Chronik

Sängerbund Friedrichshafen e.V. gegründet 1919

 

Mitglied des schwäbischen und deutschen Sängerbundes

 

 

 

Die Vereingeschichte begann mit dem Zusammenschluss der Vereine „Freya“und „Frohsinn“ im Jahr 1919.

 

Durch sehr erfolgreiche Konzerte und Veranstaltungen gesellschaftlicher Art wurde der „Sängerbund“ mit seinen damals 170 aktiven Sängern ein beachtlicher Faktor im Kulturleben unserer Stadt.

 

Eine wechselvolle Geschichte begann: Eine schwere Wirtschaftskrise, Aberkennung des Vereinsnamens , dem 2.Weltkrieg, Umbenennung in „Liederkranz“ und 1945 Wiederzulassung des früheren Namens „Sängerbund“ durch die französische Militärregierung.

 

Bis heute erfreuen die Sänger und Sängerinnen mit Auftritten bei städtischen Ereignissen und jährlichem Konzert im Graf Zeppelin Haus die chorbegeisterten Menschen aus Friedrichshafen und Umgebung.

 


Datenschutzerklärung

Der Verein Sängerbund Friedrichshafen e.V. nimmt den Schutz personenbezogener Daten seiner Mitglieder und seiner Partner ernst. er hat durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, daß die gesetzlichen Vorschriften über den Datenschutz sowohl von ihm als auch von externen Dienststellen beachtet und eingehalten werden.. Die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe von Daten erfolgt zum einen mit Einverständnis des Dateninhabers, andererseits ausschließlich zum Zweck der Erfüllung der Pflichten des Vereins. Die Weitergabe an Dritte erfolgt nur aus zwingenden Gründen und Interesse des Vereins. Das betroffene Vereinsmitglied hat jederzeit die Möglichkeit, sich über die Verwendung und den Verbleib seiner geschützten Daten zu informieren. Er hat Anspruch auf Dokumentation der Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen in Bezug auf ihn. Er hat das Recht, jederzeit eine erteilte Einwilligung zu widerrufen und die Löschung seiner Daten zu verlangen. Art. 17 DS-GVO

Partner des Vereins und Dritte werden durch die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch die Verantwortlichen des Vereins in gleicher Weise geschützt. Es findet kein Verkauf oder keine unentgeldliche  Weitergabe von Daten Dritter oder Partnern des Vereins statt, es sei denn, es läge eine entsprechende Einwilligung vor.

Bei der Einschaltung externer Dienstleister, denen personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt werden müssen, ist durch Abschluss eines entsprechenden Vertrags sichergestellt, daß die Datenschutzbestimmungen in gleicher Weise auch vom beauftragten Unternehmen eingehalten werden.

Im Falle des Widerrufs oder der Anzeige von falsch erhobenen Daten werden diese sofort gelöscht, Art.21,  18 DS-GVO. Auf das Beschwerderecht bei einer Datenaufsichtsbehörde(Art.77 DS-GVO i.V.§ 19 BDSG) wird ausdrücklich hingewiesen. Für uns zuständig ist der Landesbeauftragte für Datenschutz und die Informationsfreiheit  Baden-Württemberg, Königstr. 10a, 70173 Stuttgart.

Für Datenschutz und Datenverarbeitung in unserem Verein ist verantwortlich:

Susanne Wagner, Daimlerstr. 15, 88048 Friedrichshafen